Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-VirusWeiter zur Website

Die Albert-Schweitzer-Einrichtungen (ASE) und die Lebenshilfe Dinslaken sind von Maßnahmen des Landes NRW und den jeweiligen Gesundheits- und Aufsichtsbehörden im Kreis Wesel bzw. Stadt Duisburg im Zusammenhang mit dem Corona-Virus betroffen. Aufgrund dessen haben wir verschiedene Maßnahmen ergriffen:

Werkstätten:

Der Werkstattbetrieb wird seit dem 18.05.2020 wieder schrittweise aufgenommen.

Das heißt:
Es werden nicht alle Beschäftigten auf einmal wieder in die Werkstatt kommen. Die Wiederaufnahme der Arbeit erfolgt bis auf weiteres auf freiwilliger Basis. Nach Vorgabe der Leistungsträger wird diese Freiwilligkeit voraussichtlich Mitte Juni 2020 enden. Wir werden Sie informieren, wann dies genau sein wird.

Wichtige Information
•  Nicht alle Beschäftigten können gleichzeitig in der Werkstatt arbeiten. Deshalb gibt es für die Öffnungsphase verschiedene Arbeitszeit-Modelle. Die Arbeitszeiten werden mit Ihnen persönlich abgesprochen. Für die Arbeitsaufnahme nehmen die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes mit Ihnen Kontakt auf.
•  Werkstatt-Lohn: Der Werkstatt-Lohn wird im Mai unverändert gezahlt.
•  Urlaub: Urlaubsplanungen, die zum Zeitpunkt des Startes der Corona Pandemie bestanden und die in den Zeitraum des Betretungsverbotes fallen, werden auch als Urlaub genommen und gezählt.
In der Werkstatt sind viele Maßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt umgesetzt worden.

Das heißt:
Es gibt neue Regeln am Arbeitsplatz zum Abstand, zur Hygiene, zum Verhalten in der Pause und zur Benutzung von Alltagsmasken. Diese Regeln werden in der Werkstatt gemeinsam besprochen und erklärt. Die Werkstatt stellt Mund-Nase-Schutzmasken zur Verfügung.
Wir sind gut auf die Wiederaufnahme der Arbeit vorbereitet. Die ersten Wochen des gemeinsamen Arbeitens unter den neuen Bedingungen verliefen sehr gut.

Die Möglichkeit der Notbetreuung besteht weiterhin.
Als vorsorgliche Maßnahme gegen eine Ansteckung und Verbreitung des Corona-Virus besteht in den ASE-Werkstätten eine Besucherbeschränkung.
Kunden und Besucher haben nur nach vorheriger Anmeldung Zutritt.
Voraussetzung ist, dass Sie gesund sind und unsere Hygieneregeln einhalten.
Wir sind gehalten, die Besucher zu registrieren.

Beratung

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mit einer Vertrauensperson sprechen?
Dann rufen Sie gerne an.
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.
Oder eine Nachricht mit Telegram

Zum Corona-Virus  gibt es viele Fragen. Hier finden Sie Informationen und Tipps:
Die Erklärung in leichter Sprache finden Sie hier
Die Werkstatt-Leitung möchte auch auf einige externe Links hinweisen.

Informationen des Gesundheitsministeriums Leichte Sprache
Informationen der Lebenshilfe Leichte Sprache
Informationen des LVR

Wohnstätten

Besuche in den Wohnstätten wieder möglich

Unsere Bewohner dürfen wieder eingeschränkt besucht werden.
(2 Besucher pro Bewohner pro Tag – max. 1 Stunde)
Dazu ist eine Anmeldung erforderlich.
Folgende Punkte sind dabei zu beachten:
– Die Besuche finden außerhalb der Wohnbereiche statt
– Es muss ein fester Termin ausgemacht werden
– Besucher müssen Hygieneregeln beachten (Hände desinfizieren, Mundschutz tragen, Abstand halten)
– Besucher müssen versichern, dass sie keine Corona-Symptome haben und ihre Kontaktdaten hinterlassen.
– Sollten Sie erkältet sein oder Krankheitssymptome haben, dürfen wir Sie nicht hereinlassen.
– Sie werden von einem Mitarbeiter durch die Einrichtung begleitet

Bitte wenden Sie sich vorab an die zuständige Wohnstättenleitung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kindertagesstätten (Kitas)

Die Kitas der ASE bleiben auf Anordnung der Landesregierung bis auf Weiteres geschlossen. Es findet eine Notbetreuung für Kinder statt, deren Eltern in strategisch wichtigen Bereichen tätig sind (Gesundheitswesen, Altenpflege, Energieversorgung, Polizei etc.). Fragen zu Notbetreuungen richten Sie bitte per E-Mail an kitaluisenstrasse@ase-dinslaken.de bzw. kitakoenigstrasse@ase-dinslaken.de.

Kita- und Schulbegleitung für Kinder mit Handicap

Durch die sukzessive Öffnung der Schulen und Kitas startet schrittweise die Arbeit der Integrationshilfen mit den Kindern. 

Fragen dazu beantworten die Mitarbeiter der Lebenshilfe unter 02855-30360-16 oder 18.

Freizeitgruppen

Die von der Lebenshilfe organisierten Freizeitangebote / Freizeitgruppen werden bis auf weiteres eingestellt.

Reisedienst

Alle Reise-Angebote, die bis zum 20. Juli 2020 starten sollten, wurden abgesagt.
Wir warten auf weitere gesetzliche Regelungen, um zu entscheiden, ob die Reise-Angebote nach dem 20. Juli 2020 stattfinden können.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Lebenshilfe unter
02855-30360-14.

KoKoBe Cafe

Das KoKoBe-Café ist bis auf weiteres geschlossen

Frühförderung / Interdisziplinäre Frühförderung

Seit 20.4.2020 sind die Frühförderstellen wieder für Kinder und ihre Familien geöffnet. Wir dürfen Einzelbehandlungen unter strengen Hygieneauflagen durchführen. Wir sind wieder telefonisch und per Mail erreichbar

Betreutes Wohnen (BEWO)

Die Kontakte von Mitarbeitern zu den in den eigenen Wohnungen betreuten Erwachsenen mit Handicap werden weitergeführt.

Familienunterstützender Dienst (FUD)

Die Mitarbeiter und Übungsleiter des FUD sind weiterhin im Einsatz.
Wir empfehlen, die Betreuung, wenn möglich, draußen stattfinden zu lassen und einen Mindestabstand von 1,5m einzuhalten. Hinzukommend wird unter vorgegebenen Hygienemaßnahmen gearbeitet.
Haben Sie Fragen, wenden Sie sich an die Koordinatorinnen des FUD (02855/30360-11, -13).

Außerdem möchten wir Sie darüber informieren, dass Sie den Entlastungsbetrag von 125€/Monat und Restbeträge aus `19 nun 3 Monate länger (bis zum 30.09.`20) ansparen und nutzen können.

Ambulante Erziehungshilfen

Die Kontakte von den Mitarbeitern zu den Familien werden aufrechterhalten.

Verwaltung

Wir bitten, persönliche Kontakte zu Mitarbeitern und Besuche in der Verwaltung vorerst zu vermeiden.

Wir stehen telefonisch unter 02064-4184-351 oder unter jwelfonder@ase- dinslaken.de zur Verfügung.

An dieser Stelle werden wir fortlaufend über wichtige Ereignisse und Entscheidungen informieren. Besuchen Sie deshalb regelmäßig diese Seite.

Wir wünschen allen Kunden, Nutzern und Mitarbeitern, dass sie gut und gesund durch die nächsten Tage und Wochen kommen
Die Geschäftsführung